Die Pilotphase 2020/21

Gestartet wurde das Projekt „Mobilitätssäulen für Baden-Württemberg“ im Frühjahr 2020 mit der Zusammenstellung eines Projektteams und der Ausschreibung des Säulendesigns. Für diese Aufgabe konnte die Stuttgarter Kreativagentur Milla & Partner gewonnen werden. Parallel zur Konkretisierung des Designs wurde über den Städtetag allen Kommunen im Land angeboten, sich für die Teilnahme an der Pilotphase zu bewerben. Aus den eingegangenen Bewerbungen konnten sich Heidelberg, Konstanz, Schwäbisch Gmünd und Süßen durchsetzen. Im Sommer 2020 begann daraufhin die intensive Zusammenarbeit zur Realisierung der ersten Mobilitätssäulen in Baden-Württemberg. Die Städte widmeten sich der individuellen Gestaltung der Säulen , während von Seiten des Ministeriums die Produktion und Aufstellung der Säulen europaweit ausgeschrieben wurde. Den Zuschlag erhielt die bayerische Kreativagentur Flad & Flad, mit der im späten Herbst die Zusammenarbeit aufgenommen werden konnte. Materialien wurden bemustert und verglichen, Details diskutiert und angepasst. Das Material aus den Pilotkommunen wurde aufgearbeitet. Anfang 2021 war es dann endlich soweit: Im März konnten die ersten Mobilitätssäulen im Land aufgestellt und im April feierlich eingeweiht werden.

Die Pilotphase 2021/22

In der ersten Pilotphase konnte sich die wegweisende Funktion der Mobilitätssäule beweisen. Für viele potentielle Standorte erwies sie sich jedoch als zu raumgreifend. Daher wurde ab Sommer 2021 an einer kleineren Version gearbeitet. Die Ausarbeitung auf Grundlage des Designs aus der ersten Phase übernahm André Stocker Design. Das Ergebnis, eine 2,80m große, vierseitige Säule im bwegt-Design, die wahlweise mit einem Radreparaturset ausgestattet ist, wurde im Sommer 2022 durch die Schräder-Metallverarbeitung GmbH produziert und im Herbst 2022 neben weiteren großen Säulen in den Pilotkommunen Bad Säckingen, Ellwangen, Friedrichshafen, Oberndorf am Neckar, Oberkirch, Reutlingen, Schorndorf und Waiblingen aufgestellt. Die Einweihung der ersten Säulen der zweiten Pilotphase findet am 09.09.22 in Reutlingen statt. Parallel arbeitet das Ministerium mit Unterstützung der KEA-BW an einem attraktiven Förderprogramm und unkomplizierten Standard-Umsetzungsverfahren.

Erfolgsgeschichten

Sammeln Sie hier die ersten Eindrücke der ersten Umsetzungen in unseren Pilotstädten Heidelberg, Konstanz, Schwäbisch Gmünd, Süßen (Phase 1), Bad Säckingen, Ellwangen, Friedrichshafen, Oberkirch, Oberndorf a.N., Reutlingen, Schorndorf und Waiblingen (Phase 2).

Foto der Mobilitätssäule auf dem Bahnhofsvorplatz in Schwäbisch Gmünd

Schwäbisch Gmünd

Am Bahnhof in Schwäbisch Gmünd wurde am 31. März 2021 die landesweit erste Mobilitätssäule eingeweiht.

Foto der Mobilitätssäule auf dem Bahnhofsvorplatz in Süßen

Süßen

Die Mobilitätssäule in Süßen wurde am 22. April erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Sie steht auf dem Bahnhofsvorplatz und weißt von dort sicher zu allen Angeboten am Standort.

Foto der Mobilitätssäule auf dem Bahnhofsvorplatz in Heidelberg

Heidelberg

Bei strahlendem Sonnenschein wurde am 20 April eine von insgesamt drei Mobilitätssäulen in Heidelberg enthüllt. Der Standort am Bahnhof verfügt über besonders viele verschiedene Mobilitätsoptionen.

Foto der Mobilitätssäule am Bahnhof Konstanz Fürstenberg

Konstanz

Die Mobilitätssäule am Bahnhof Fürstenberg in Konstanz, die am 29. April eingeweiht wurde, besitzt eine von zwei in der Pilotphasen umgesetzten Fahrradzählanlagen. Sie macht nachhaltige Mobilität also in doppelter Hinsicht sichtbar.

Foto einer Mobilitätssäule an der Nordseite des reutlinger Hauptbahnhofes. Ein Fahrrad ist zu Demonstrationszwecken auf die Reparaturstützen gehängt

Reutlingen

In Reutlingen stehen seit September 2022 sechs Mobilitätssäulen. Am 09.09. wurden die ersten drei von ihnen von Verkehrsminister Winfried Hermann enthüllt und der Öffentlichkeit präsentiert.

Drei Menschen stehen an einer kleinen Mobilitätssäule. Ein Fahrrad ist auf die Halterung an der Säule aufgebockt

Friedrichshafen

Friedrichshafen hat im Rahmen der zweiten Pilotphase fünf Mobilitätssäulen aufgestellt. Zur Einweihung der ersten reiste der Abteilungsleister für Nachhaltige Mobilität aus dem Verkehrsministerium an.

Drei Männer stehen an der Mobilitätssäule in Hohenacker-Neustadt und begutachten das Radreparaturset

Waiblingen

Die Einweihung der Mobilitätssäule in Waiblingen fand am 07. Oktober bei herrlichem Herbstwetter statt.

Verhüllte Mobilitätssäule

Bad Säckingen

Bad Säckingen stellt zwei Mobilitätssäulen auf. weitere Informationen folgen.

Verhüllte Mobilitätssäule

Ellwangen

Ellwangen stellt zwei Mobilitätssäulen auf. Weitere Informationen folgen.

Verhüllte Mobilitätssäule

Oberkirch

In Oberkirch steht zukünftig eine Mobilitätssäule. Sehen sie hier bald die ersten Bilder.

Verhüllte Mobilitätssäule

Oberndorf a.N.

Oberndorf a.N. stellt in der Pilotphase 2 eine Mobilitätssäule auf. Sehen Sie hier bald die ersten Bilder.

Verhüllte Mobilitätssäule

Schorndorf

In Schorndorf macht bald eine Mobilitätssäule den zentralen Knotenpunkt nachhaltiger Mobilität kenntlich. Erfahren Sie hier bald mehr.

Close-Up einer ÖPNV-Tür mit bwegt-Logo

Schreiben Sie die nächste Erfolgsgeschichte!

Begeistert? Dann melden Sie sich bei uns! Wir beraten Sie gern.