Foto oberer Bereich einer Mobilitätssäule mit bwegt-Logo
Die Mobilitätssäule in Schorndorf | Quelle: Stadt Schorndorf

Pilotstadt Schorndorf

 

Der Bahnhof Miedelsbach-Steinenberg in Schorndorf ist durch die Bündelung mehrerer Verkehrsoptionen eine Mobilitätsstation. Nun ergänzt eine Mobilitätssäule das Angebot vor Ort.
 

Gut sichtbar weist nun die Mobilitätssäule den Weg zur nächstgelegenen und passenden Mobilitätsoption. Zudem hilft sie bei kleinen Mobilitäts-Pannen: Schorndorf hat sich für die kleine Version der Säule mit integriertem Radreparaturset entschieden. Egal ob normales Fahrrad, Pedelec oder E-Bike - wer hier zu wenig Luft auf den Reifen hat, kann einfach mit der integrierten Kurbelluftpumpe nachhelfen und dann umso beschwingter weiterfahren. Auch weiteres Werkzeug steht, befestigt an Drahtseilen mit Aufrollfunktion, bereit. Oberbürgermeister Hornickel, Ortsvorsteher Rösch und Projektkoordinatorin Heckmann ( Stabstelle Klimaschutz und Mobilität), die gemeinsam die Säule einweihten, wünschen sich nun, dass das Angebot in ihrer Kommune auch gut ankommt und angenommen wird.

Foto von drei Personen und einem E-Bike an einer Mobilitätssäule
Projektkoordinatorin Sarah Heckmann, Ortsvorsteher Thomas Rösch und Oberbürgermeister Bernd Hornikel an der neuen Mobilitätssäule, Quelle: Stadt Schorndorf

Schorndorf war besonders schnell dabei

Ursprünglich war Schorndorf gar keine Kommune in der zweiten Pilotphase des Projekts. Doch als sich eine Möglichkeit bot, war die Kommune schnell. Schorndorf ergriff die Chance, eine der Säule in der Pilotphase aufzustellen und damit zu den Vorreitern zu gehören, als in einer anderen Kommune kurzfristig ein Standort wegfallen musste. Dafür musste die Umsetzung besonders schnell erfolgen. Dank engagiertem Einsatz hat das reibungslos funktioniert und die Säule konnte zeitgleich mit den anderen Säulen der zweiten Pilotphase aufgestellt werden.

Galerie (weitere Bilder folgen)

Weitere Stories

Drei Menschen stehen an einer kleinen Mobilitätssäule. Ein Fahrrad ist auf die Halterung an der Säule aufgebockt

Friedrichshafen

Friedrichshafen hat im Rahmen der zweiten Pilotphase fünf Mobilitätssäulen aufgestellt. Zur Einweihung der ersten reiste der Abteilungsleister für Nachhaltige Mobilität aus dem Verkehrsministerium an.

Verhüllte Mobilitätssäule

Oberkirch

In Oberkirch steht zukünftig eine Mobilitätssäule. Sehen sie hier bald die ersten Bilder.